Urtrieb Bewegung: Kids erholen sich schneller als Top-Athleten!

//Urtrieb Bewegung: Kids erholen sich schneller als Top-Athleten!

Urtrieb Bewegung: Kids erholen sich schneller als Top-Athleten!

Untrainierte Kinder sind fitter als austrainierte Leistungssportler, so zumindest das Fazit einer neuen Studie, die eine Batterie von Leistungstests mit Kindern, untrainierten Erwachsenen und Ausdauerathleten auf nationalem Niveau vollzog. Die Aussage darf man allerdings nicht falsch verstehen: Keines der Kinder erreichte höhere Maximalwerte bei den Tests als die Erwachsenen. Allerdings kann dem Nachwuchs bei einer Komponente keiner das Wasser reichen: die Erholungsfähigkeit!

Keiner regeneriert schneller: Warum Kinder in Rekordzeit wieder fit sind!

Ein paar Worte zum Studiendesign: 12 Kinder (± 10 Jahre), 12 untrainierte Erwachsene und 13 hochtrainierte Ausdauerathleten (± 21 Jahre) nahmen an der Untersuchung teil. Jeder Teilnehmer absolvierte einen Stufentest zur Ermittlung der maximale Sauerstoffaufnahme (VO2max) sowie einen Wingate-Test, der den maximalen Leistungs-Output untersucht. Anhand der Sauerstoffaufnahme (VO2), der Herzfrequenz sowie dem Laktat wurde der Verlauf der Regeneration nach erfolgreichem Abschluss der Tests aufgezeichnet.

Abb. 1 und 2: Regeneration der HF & VO2 nach Ende des Wingate-Tests

Die beiden Grafiken zeigen den Verlauf der Regeneration nach dem Wingate-Test: Sowohl die Herzfrequenz als auch die Sauerstoffaufnahme sind als Prozente des Ausgangswertes direkt nach dem Test dargestellt. Deutlich zu sehen ist, dass die Verlaufskurve der Kids deutlich schneller abflacht. Anders ausgedrückt: Die Kinder kehren früher wieder zu ihrem Ruhewert zurück – erholen sich also deutlich schneller als die Erwachsenen. Im Vergleich zu den untrainierten Erwachsenen schneiden die Kids hoch signifikant, gegenüber den Ausdauerathleten immerhin noch leicht besser ab. Das gilt sowohl für die Erholung der Herzfrequenz, der Sauerstoffaufnahme als auch für den Laktatabbau.

Power-Kids: Kinder verstoffwechseln ähnlich wie Leistungssportler!

Was vielen Eltern längst bewusst ist, gewinnt nun auch an wissenschaftlicher Evidenz: Kinder sind unermüdlich in ihrem Bewegungsdrang. Wenn sie sich total verausgaben, dauert es nicht lange, bis sie wieder voller Energie strotzen. Eine mögliche Ursache entdeckten die Forscher in der Stoffwechselbilanz der Probanden: Ähnlich wie die Top-Athleten beziehen Kinder viel Energie aus dem aeroben Stoffwechsel, der nicht nur mit einer guten Ausdauerleistung, sondern auch mit einer starken Regenerationsfähigkeit in Verbindung steht. Was Sportler sich über viele schweißtreibende Trainingseinheiten hart erarbeiten mussten, ist Kindern in die Wiege gelegt!

Die Ergebnisse dieser Studie liefern folgen Erkenntnisse für ein optimales Kindertraining: Erstens können Kinder oft und lange körperlich aktiv sein, ohne Schaden zu nehmen. Den Nachwuchs den ganzen Tag an den Schreibtisch zu fesseln, ist also genau der falsche Weg! Und zweitens ist die Ausdauer von Kindern selbst im untrainierten Zustand extrem ausgeprägt! In jedem Kind steckt also der Urtrieb für hohe körperliche Aktivität – wenn die Erwachsenen es ihnen nicht austreiben!

Birat, A., Bourdier, P., Piponnier, E., Blazevich, A. J., Maciejewski, H., Duche, P., & Ratel, S. (2018). Metabolic and fatigue profiles are comparable between prepubertal children and well-trained adult endurance athletes. Frontiers in Physiology9, 387.


2018-05-04T18:01:34+00:0004.05.2018|Medizin|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deutsche Trainer Akademie hat 4,64 von 5 Sternen | 82 Bewertungen auf ProvenExpert.com